Bezirksdirektion
Joos
Kfz-Versicherungen
Krankenversicherungen

Online-Rechner und Angebotsformulare zu weiteren Produkten finden Sie hier

Ihre Meinung zählt

Sie sind bereits Gothaer Kunde und von unserem Service überzeugt? Dann empfehlen Sie uns doch bitte weiter!

Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Das Online-Kundenportal der Gothaer

Als Kunde haben Sie die Möglichkeit, einen schnellen Überblick über all Ihre Verträge bei der Gothaer zu erhalten. Zusätzlich können Sie weitere Services bequem und sicher online nutzen.


Mehr Informationen

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Gothaer Ratgeber: Junge Frau


Auf einen Blick

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Versicherungsprodukten und gesetzlichen Änderungen.



Pflicht beim Auto: die KFZ-Haftpflicht

Paar im Auto

Der Straßenverkehr birgt Gefahren. Wenn Schaden angerichtet wird, haftet der Verursacher. Und da ein Schaden im Straßenverkehr sehr hoch ausfallen kann, ist die KFZ-Haftpflicht die Pflichtversicherung in Deutschland.

Eine Sekunde nicht auf den Verkehr geachtet und schon kracht es: Auffahrunfall. Zahlreiche Unfälle ereignen sich jeden Tag in Deutschland. Die gesamte Schadenssumme ist enorm. Sind normalerweise Absicherungen gegen Haftungsrisiken Privatangelegenheit, hat deshalb der Gesetzgeber die KFZ-Haftpflichtversicherung zur Pflicht für jeden KFZ-Halter vorgeschrieben. Sie kommt für Sach- und Personenschäden auf, die ein Kraftfahrzeugfahrer anderen Verkehrsteilnehmern zufügt.

KFZ-Haftpflicht des Fahrzeughalters

Versichert gegen Schadensersatzansprüche ist grundsätzlich der Halter. Verleiht jemand sein Auto und der Fahrer baut damit einen Unfall, haftet neben dem Fahrer auch der Fahrzeughalter. Die KFZ-Haftpflichtversicherung des Halters muss dann die durch den Fahrer verursachten Schäden an anderen Sachen oder Personen übernehmen. Gesetzlich vorgeschrieben ist in Deutschland eine Mindestdeckungssumme bei Personenschäden von mindestens 2,5 Millionen Euro je Person und bei mehr als zwei Personen bis zu 7,5 Millionen Euro. Die darüber hinausgehende Summe müsste dann selbst gezahlt werden. Deshalb ist es sinnvoll, nicht nur die Mindestdeckung zu wählen, sondern die von vielen Versicherungen angebotene Möglichkeit von 100 Millionen Euro.


Wie hoch der Beitrag für eine KFZ-Haftpflichtversicherung in einer Autoversicherung ausfällt, hängt unter anderem von der Höhe der vereinbarten Deckungssumme ab. Aber auch andere Faktoren spielen eine Rolle, wie etwa der Fahrzeugtyp und die Zulassungsregion, daneben diverse Rabatte etwa für Hauseigentümer oder bestimmte Berufsgruppen. Die Unfallstatistik zeigt dem Versicherer, wie oft mit einem bestimmten Autotyp Schäden verursacht werden. Außerdem gehen die Versicherer etwa bei Fahranfängern von einem größeren Unfallrisiko aus und verlangen deshalb höhere Beitragssätze. Bei Fahranfängern beliebte Automodelle können also recht teuer in der Haftpflichtversicherung sein, weil der Versicherer dabei ein höheres Risiko sieht, dass ein Schadensfall eintreten könnte.

Gothaer Tipp

Wenn bei einem Unfall nur ein relativ kleiner Sachschaden entsteht, sollte der Versicherte ihn selbst bezahlen. Denn dadurch bleibt sein Schadenfreiheitsrabatt bestehen, was sich möglicherweise über den geringeren Beitrag schnell rechnet. Der Versicherer gibt Auskunft darüber, bis zu welcher Schadenshöhe eine eigene Regulierung sinnvoll ist, um die Schadenfreiheitsklasse zu erhalten.

Kontaktieren Sie uns

07171 935070

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 08:30 - 12:30 Uhr
und 13:30 - 17:00 Uhr
Sonstige Termine gerne nach Vereinbarung

Schreiben Sie uns
Ansprechpartner finden

Das könnte Sie auch interessieren

Benzin sparen - 10 Tipps

Wir haben für Sie zehn Tipps, wie Sie ganz einfach Benzin sparen können: an der Ampel, im Stau und mit der richtigen Wartung.

Benzin sparen

Schutzbrief fürs Auto

Der Gothaer Schutzbrief hilft Autofahrern in Notsituationen rund um die Uhr und bietet finanzielle Hilfe.

Schutzbrief fürs Auto

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Infos